Inter­dis­zi­pli­nä­rer Kon­zep­t­raum
im Her­zen von Trier

Kon­zep­t­raum für Kunst und kultur

ÜBER DAS KULTURSPEKTRUM

Gele­gen inmit­ten der Stadt im Kel­ler des his­to­ri­schen Palais Wal­der­dorff am Dom­frei­hof ist das KULTURSPEKTRUM ein inter­dis­zi­pli­nä­rer Kon­zep­t­raum: Ein offe­ner und leben­di­ger Ort für die freie Sze­ne der Stadt, ihre künst­le­ri­sche Viel­falt in all ihren Aus­drucks­for­men. Das KULTURSPEKTRUM bie­tet Kul­tur­schaf­fen­den aller Spar­ten für 24 Mona­te einen Raum, neue Pro­jek­te zu rea­li­sie­ren, sich zu ver­net­zen, Kon­takt zum Publi­kum zu eta­blie­ren und neue Impul­se für das Trie­rer Kul­tur­le­ben zu entwickeln. 

Pro­gramm

Für das Publi­kum bie­tet das KULTURSPEKTRUM im Her­zen von Trier ab Früh­som­mer 2022 zwei Jah­re lang wech­seln­de Kul­tur­pro­gram­me für Jung und Alt, für Theater‑, Kunst- und Musik­be­geis­ter­te, zum Anschau­en und Mit­ma­chen – kurz: für jeden Geschmack ist etwas dabei. Viel­falt, Gestal­tungs­wil­len, Expe­ri­men­tier­freu­de und Mut für neue Aus­drucks­for­men wer­den hier groß­ge­schrie­ben und koope­ra­ti­ve, grenz­über­schrei­ten­de und inter­dis­zi­pli­nä­re Ansät­ze beson­ders gefördert.

Das Pro­gramm

Hier fin­den Sie ab Juni 2022 das Pro­gramm für die nächs­ten Monate.

THEATER

Mo
27. Juni
bis 24. Juli
2022

MINNA

Ticken Jun­gen und Mäd­chen, Frau­en und Män­ner anders? Wem ist es wich­ti­ger, in der Öffent­lich­keit gut dazu­ste­hen? Es bringt so viel Spaß, sich über das jeweils ande­re Geschlecht lus­tig zu machen. Aber viel­leicht wäre es ent­las­tend, im Gegen­über ein­fach nur den Men­schen zu sehen. Oder auch lang­wei­li­ger. „Min­na“ stellt Fra­gen. Die Ant­wor­ten muss das Publi­kum geben.

Kon­takt

Fried­rich-Wil­helm-Gym­na­si­um
Ansprech­part­ner:
Jan Kal­len­born
Tele­fon: +49 651 966 3830
E‑Mail:
jan.​kallenborn@​fwg-​trier.​com

Sozio­kul­tur

Mo
25. Juli
bis 04. Sep­tem­ber
2022

Glücks­brin­ger

Das Kol­lek­tiv Mehr­klang, ein Zusam­men­schluss krea­ti­ver Men­schen, bie­tet in den Som­mer­fe­ri­en das Pro­jekt „Glücks­brin­ger“ mit Work­shops zu fol­gen­den The­men an: Kör­per­er­fah­rung, musi­sches und gestal­te­ri­sches Arbei­ten, Schu­lung der Sin­ne und Acht­sam­keit. Zudem fin­det ein fami­li­en­freund­li­ches Event am Wochen­en­de mit Kon­zer­ten, Lesun­gen und Per­for­man­ces statt.

Kon­takt

Kol­lek­tiv Mehr­klang
Ansprech­part­ner:
Jes­si­ca Mans
Tele­fon: +49 152 36374804
E‑Mail:
ladylightflow@​gmx.​de

Gaming

Mo
05. Sep­tem­ber
bis 02. Okto­ber
2022

GECO Out­post – Das Pop-Up Gaming-Vereinsheim

Die Gaming & eSports Com­mu­ni­ty Trier e.V. (kurz GECO) wird das Kul­tur­Spek­trum in einen zen­tra­len Hub für Video­spiel-Begeis­ter­te aller Alters­grup­pen und Skills ver­wan­deln. Egal ob Casu­al, Semi-Pro oder Pro Zocker, PC, Xbox Play­sta­ti­on, Nin­ten­do oder Mobi­le: Neben Tur­nie­ren und locke­ren Spie­le­aben­den erwar­ten euch Spie­le- und VR-Sta­tio­nen, Work­shops, The­men­aben­de und Trainingscamps. 

Kon­takt

GECO e.V.
Ansprech­part­ner:
Ste­phan Stof­fels
Tele­fon: +49 151 17629932
E‑Mail: info@​geco.​gg

TAnz

Mo
03.

Okto­ber
bis 27. Novem­ber
2022

Down­town Hop – Ent­de­cke
die Swing-Ära

Der Lin­dy Hop Cir­cle Trier e.V. bie­tet Tanz­kur­se an sowie dar­über hin­aus regel­mä­ßi­ge Social Dan­ces und grö­ße­re Tanz­ver­an­stal­tun­gen. Wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen mit Bezug zur Swing-Ära, die über das rei­ne Tan­zen hin­aus­ge­hen, bie­ten Raum, sich zu ver­net­zen und kennenzulernen. 

Kon­takt

Lin­dy Hop Cir­cle Trier e.V.
Ansprech­part­ner:
Lisa Buch­bin­der
E‑Mail:
probierswingtanz@​gmail.​com

Kunst

So
01.

Dezem­ber
bis 31. Dezem­ber
2022

Durch den Kel­ler zu den Sternen

Kul­tur und Kunst von Anschau­en bis Zuhö­ren. Dazu vie­le Mit­mach-Pro­jek­te: Mail-Art gestal­ten, Hai­ku schrei­ben ler­nen, Druck­work­shop, Licht­kunst, Thea­ter. Kunst­flat­tern, ukrai­ni­sche Fil­me, Wor­te und Sai­ten. Alles orga­ni­siert von den Trie­rer Kul­tur- und Kunst­ver­ei­nen FROSCH, KUKT und PULP sowie ihren enga­gier­ten krea­ti­ven Mit­glie­dern und Partnern. 

Kon­takt

KUKT e.V.
Ansprech­part­ner:
Rai­ner Breu­er, Dag­mar Engels,
Moni­ka Wen­der
Tele­fon:
+49 175 4449954
E‑Mail:
KUKTprojekte@​kukt.​eu

Thea­tER

So
01.

Janu­ar
bis 28. Febru­ar
2023

Kul­tu­Ra­ke­te

Im Janu­ar und Febru­ar 2023 wird das Kul­tur­Spek­trum zur „Kul­tu­Ra­ke­te“: Triers ers­tes pro­fes­sio­nel­les Kin­der- und Jugend­thea­ter­haus öff­net sei­ne Pfor­ten! Unter der Lei­tung des Ver­eins Kul­tur­la­bor e.V. wer­den inno­va­ti­ve Thea­ter­pro­duk­tio­nen, Mul­ti­me­dia­per­for­man­ces, Lesun­gen und par­ti­zi­pa­ti­ve Ange­bo­te für jun­ge Men­schen angeboten.

Kon­takt

Kul­tur­la­bor e.V.
Ansprech­part­ner:
Judith Krie­bel
Tele­fon:
+49 176 83780954
E‑Mail:
judith.​kriebel@​kulturlabor-​trier.​de

INTERDISZIPLINÄR

Mi
01.

März
bis 31. März
2023

Kul­tur-Win­ter­gar­ten

Ein Kul­tur-Win­ter­gar­ten im Kel­ler des Palais Wal­der­dorff? „Geht nicht“ gibt es nicht – glaubt das Team der Kul­tur­ka­ra­wa­ne Trier. Und da der Win­ter viel zu lang ist, lädt die Kul­tur­ka­ra­wa­ne zum Ein­tau­chen ein: Zu vier lan­gen Wochen­en­den vol­ler Begeg­nun­gen, Gemüt­lich­keit, stim­mungs­vol­lem Licht, Vogel­ge­zwit­scher und Kulturvielfalt.

Kon­takt

Kul­tur­ka­ra­wa­ne gUG
Ansprech­part­ner:
Jochen Leuf
Tele­fon:
+49 175 2190017
E‑Mail:  jochen@​kultur-​karawane.​de

Die Räu­me

Gewöl­be im Kel­ler des Palais Wal­der­dorff am Domfreihof

Mit­ma­chen

Wie kann man sich für ein Zeit­fens­ter bewerben?

Das KULTURSPEKTRUM lebt von der Gestal­tung und den Initia­ti­ven aus der frei­en Kul­tur­sze­ne der Stadt Trier. Ein ers­ter Ideen­wett­be­werb für Nut­zun­gen von Früh­som­mer 2022 bis ein­schließ­lich Febru­ar fand bereits statt. Für Nut­zun­gen ab April 2023 bis Mai 2024 kön­nen bis zum 31. Okto­ber 2022 Bewer­bun­gen ein­ge­reicht werden.

Initia­ti­ven aus der Kul­tur­sze­ne kön­nen sich mit einem tem­po­rä­ren Nut­zungs­kon­zept für die Dau­er von min­des­tens vier, maxi­mal acht Wochen beim Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz bewer­ben. Die Pro­jek­te sol­len sich durch einen inter­dis­zi­pli­nä­ren Ansatz, Expe­ri­men­tier­freu­de und künst­le­ri­sche Qua­li­tät aus­zeich­nen und die Leit­li­ni­en für den Kon­zep­t­raum sowie das Infor­ma­ti­ons­blatt für künst­le­ri­sche Nut­zun­gen berücksichtigen.

Das Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz stellt die Räum­lich­kei­ten miet­frei zur Ver­fü­gung und über­nimmt einen Groß­teil der Neben­kos­ten. Von den Nut­zen­den ist eine antei­li­ge Neben­kos­ten­pau­scha­le in Höhe von 400 Euro pro Monat zu ent­rich­ten. Es ist zudem vor­ge­se­hen, vor Beginn der Nut­zun­gen eine Nut­zungs­ver­ein­ba­rung abzu­schlie­ßen, die Betrei­ber­pflich­ten gemäß der Ver­samm­lungs­stät­ten­ver­ord­nung für die Dau­er der Nut­zung über­trägt. Zudem soll­te eine Ver­an­stal­ter­haft­pflicht­ver­si­che­rung nach­ge­wie­sen werden.

FÜR DIE BEWERBUNG SIND FOLGENDE UNTERLAGEN EINZUREICHEN:
  • Bewer­bungs­for­mu­lar
  • Optio­nal: Nut­zungs­kon­zept (max. 1,5 DIN A4-Seiten)
  • Optio­nal: Nach­weis über pro­fes­sio­nel­le künst­le­ri­sche Tätigkeit

Zusätz­lich kann eine Pro­jekt­för­de­rung bean­tragt wer­den.
Hier­für ist ein Kos­ten- und Finan­zie­rungs­plan einzureichen.

DIE BEWERBUNGSFRISTEN LAUTEN:
  • 31. Okto­ber 2022: 1. April 2023 bis 31. Mai 2024
  • optio­nal 30. April 2023: sofern noch Zeit­fens­ter in o.g. Zeit­raum frei sind

Die Bewer­bung ist voll­stän­dig und frist­ge­recht unter­zeich­net per Email im Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz ein­zu­rei­chen: stadtkultur@​trier.​de

Über die Ver­ga­be der Nut­zun­gen und der Zeit­fens­ter ent­schei­det eine Fach­ju­ry, die aus dem Kul­tur­de­zer­nen­ten, dem Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz, dem TUFA e. V., der Euro­päi­schen Kunst­aka­de­mie, der bühne1 e. V. und der Stu­die­ren­den­ver­tre­tung besteht. Die Ergeb­nis­se wer­den recht­zei­tig bekannt gegeben.

Kon­takt Aufnehmen

Rück­fra­gen zu den ein­zel­nen Ver­an­stal­tun­gen und Pro­gramm­punk­ten erfra­gen Sie bit­te direkt bei den Pro­gramm­ver­ant­wort­li­chen der frei­en Sze­ne. Die Kon­takt­da­ten fin­den Sie unter „Pro­gramm“.

Bei allen ande­ren Rück­fra­gen zum KULTURSPEKTRUM steht Ihnen ger­ne das Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz zur Verfügung:

Stadt­ver­wal­tung Trier
Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz
Vieh­markt­platz 20, 54290 Trier
Tele­fon: +49 651 718 1410
Email: stadtkultur@​trier.​de

För­de­rung

Stadt Trier

Das KULTURSPEKTRUM ist eine För­der­initia­ti­ve der Stadt­ver­wal­tung Trier, Amt für Stadt­kul­tur und Denk­mal­schutz, für die freie Kul­tur­sze­ne der Stadt Trier und zur Wie­der­be­le­bung leer­ste­hen­der Ver­an­stal­tungs- und Begeg­nungs­flä­chen in der Innen­stadt. Denn um sich frei ent­fal­ten zu kön­nen, braucht Kul­tur freie Räu­me – genau die­se wer­den über das För­der­pro­jekt erschlos­sen und zur Ver­fü­gung gestellt. 

Spar­kas­se trier

Das KULTURSPEKTRUM wird geför­dert von der Kul­tur­stif­tung der Spar­kas­se Trier. 

HOCHSCHULE Trier

Die Ent­wick­lung des Logos für das KULTURSPEKTRUM erfolg­te im Rah­men eines Gestal­tungs­wett­be­werbs mit Stu­die­ren­den der Fach­rich­tung Kom­mu­ni­ka­ti­ons­de­sign am Cam­pus Gestal­tung der Hoch­schu­le Trier im Win­ter­se­mes­ter 2021/​2022 Fach Typo­gra­fie unter der künst­le­ri­schen Lei­tung von Dipl.-Des. Till Neu­er www​.till​neu​er​.de.

Minis­te­ri­um des Innern und für Sport des Lan­des Rheinland-Pfalz

Das KULTURSPEKTRUM wird im Modell­vor­ha­ben „Innen­stadt-Impul­se“ gefördert.